Gewässerbetreuungskonzepte und Abflussuntersuchungen

Mehr...

Für zahlreiche Gewässerbetreuungskonzepte (GBK ) und Abflussuntersuchungen (ABU) und andere hydrologische Anwendungen in fast allen Bundesländern Österreichs hat die Vermessung Schmid ZT GmbH digitale Geländemodelle von Wasserläufen inklusive Vorländern erstellt.

Die digitalen Geländemodelle werden von den für Gewässer und Hochwasserschutzmaßnahmen zuständigen Verwaltungsbehörden als Basis für gewässerkundliche, wasserwirtschaftliche und wasserbauliche Untersuchungen, Planungen und Arbeiten benötigt.  Sie beinhalten das Gewässerbett und die Vorländer mit allen hydraulisch relevanten Bauwerken.

Im Wesentlichen wurden von der Vermessung Schmid ZT GmbH folgende Leistungen erbracht:

  • Planung von Airborne Laserscan-Befliegungen / Luftbildbefliegeungen
  • Messung von Passpunkten/flächen
  • ergänzende Detailvermessungen: Gebäude, Kanten, Gewässersohle, …
  • Georeferenzierung der Laserscandaten
  • Filterung/Klassifizierung der Laserscan-Punkte
  • Auswertung von Bruchkanten
  • Modellierung der Gewässersohle
  • Modellierung eines digitalen Geländemodells aus Bodenpunkten, Kanten, terr. Vermessung, vorhandenen Daten etc.

Liefer-Produkte:

  • Georeferenzierte ungefilterte Punktwolke
  • Klassifizierte Bodenpunkte
  • DOM (Digitales Oberflächenmodell) in regelmäßigem Raster
  • DGM (Digitales Geländemodel) mit Gewässerbett
  • ISO-Linien
  • Abgeleitete Querprofile
  • Bruchkanten

 

Auszug aus den von uns durchgeführten Projekten:

für Landesregierungen:

Flüsse Niederösterreich               67 km

Flüsse Steiermark Nord             400 km²

Flüsse Tirol / Sill                               39 km

Flüsse Burgenland                          12 km²

Hirmerbach/Wulka                         41 km²

Lainsitz etc.                                       113 km

Leitha                                                   145 km²

Mur-Taurach-Lonka                       54 km

Salzach/Kuchl                                      8 km²

March (RIOCOM Ing.büro f. Kulturtechnik und Wasserwirtschaft)                               320 km²

große Tulln (ARGE HWS große Tulln/Anzbach)                                                                        42 km

Donau Freudenau bis Staatsgrenze (Via Donau österr. Wasserstraßen GmbH)   124 km²

Donau:  Staubing – Vilshofen (Rhein-Main-Donau AG)                                                          67 km

Kamp (grafotech Beratungs- und PlanungsgesmbH)                                                          180 km²

Saalach (Hydroconsult GmbH)                                                                                                            31 km

Hochpannungsleitungen

Mehr...

Für die Wienstrom GmbH wurden zur Bestandsdokumentation ca. 200 km 380 KV –Hochspannungsleitungen mittels airborne Laserscanning vermessen und synchron hochauflösende Luftbilder aufgenommen.

12Orthofoto_1_sm
Daraus hat die
Vermessung Schmid ZT GmbH
folgende Lieferprodukte abgeleitet:

  • Digitales Orthophoto (5cm)
  • Digitales Geländemodell
  • Digitales Oberflächenmodell
  • Rohpunkte: First-, LastPulse
  • Klassifizierte Leitungspunkte
  • Digitalisierte Spannfelder der
    Hochspannungsleitungen

Inventur Kohlelager Kraftwerk Dürnrohr

Mehr...

Für die EVN AG führen wir jährlich  Inventur-Vermessungen der Kohlenlager des Kraftwerks Dürnrohr durch:

Innerhalb weniger Stunden wird das gesamte Lager-Areal von über 8 ha Ausdehnung während des ungestörten Tagesbetriebs mittels terrestrischem Laserscanner vermessen. Aus dem abgeleiteten digitalen Höhenmodell der Kohlehalden  und dem Modell des Basisgeländes (unterhalb der Hohlehalden) berechnen wir die Kubaturen der zum Stichtag gelagerten einzelnen Kohlesorten.

Straßenbauprojekte

Mehr...

Für eine Reihe von Straßenbauprojekten hat die Vermessung Schmid ZT GmbH die planlichen Grundlagen geschaffen.

Nachfolgend ein kurzer Auszug aus unseren Projekten:

  • S1: Wiener Außenring Schnellstraße Spange Seestadt–Aspern: Projektlänge: 6 km, betroffene Leitungsträger: 12, Grundstücke: 191
  • A5: Projektlänge: 27 km, betroffene Katastralgemeiden: 15, Grundstücke: 1552
  • S1-West: GrundeinlöseplanProjektlänge: 10 km, Grundstücke: 1000
  • Westgürtel-Wiental, Knoten Sterngasse
  • SMART CAMPUS der Unternehmenszentrale WIEN ENERGIE Stromnetz GmbH
  • A1 von Hochstraß – Altlengbach
  • A2 von Guntramsdorf – Wr. Neudorf
  • Abschnitte diverser Autobahnen: A3, A4, A21, A22, A23
  • Floridsdorfer Brücke
  • div. Bundes-, Landes- und Gemeindestraßen

Die Schwerpunkte unserer Leistungen bildeten:

  • Zusammenführung vorhandener Bestandsvermessungen
  • Digitale Katastralmappe mit Eigentümern und Adressen
  • Einbautenerhebung
  • Ergänzende Vermessungen
  • Erstellung von digitalen und analogen Plänen
  • etc.

Zusammenführung der Bestandsvermessung:

Nach Datendefizitanalyse und Plausibilitätsprüfung sämtlicher vorhandenen Pläne (aus vorangegangener Vermessungen, benachbarten Projekten, Orthophotos, Mehrzweckkarte etc.) werden diese hinsichtlich Lage- und Höhe, Planinhalt und Aktualität analysiert und abgeglichen. Die einzelnen Bestandspläne werden hinsichtlich Layer- und Symbolstruktur und Maßstab vereinheitlicht und zu einem homogenen Lage- u. Höhenplan zusammengeführt.

Strassenbau_Plan

Für die Straßenplanung ist auch ein Höhenmodell in Form eines dreidimensionalen Planes mit Höhenraster und Isolinien erforderlich.

Dafür werden die für das Gelände relevanten Linien und Punkte des DHM anhand der Höheninformation der Messpunkte auf 3D gehoben. Daraus interpolieren wir ein Digitales Höhenmodell, aus dem Isolinien abgeleitet und in den Plan integriert werden.

13_3D_DHM_c 3D Linien mit ISO-Linien (Axonometrie)

Digitale Katastralmappe mit Eigentümern:

GDB (Grundstücks- und Eigentümerdatenbank) und DKM (Digitale Katastralmappe) des BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen) liefern die Grundstücknummern und Eigentümer.

Zur Verifizierung der Anschriften fassen wir die Eigentümer katastralgemeindeweise in Listen zusammen. Nach der Kontrolle und Aktualisierung der Adressen durch die jeweiligen Gemeindeämter werden in die Grundstücke, die von der geplanten Trasse betroffen sind, die Namen und Adressen der Eigentümer eingefügt.

Katastralmappe mit Eigentümerdaten

Einbautenerhebung / Erhebung von Leitungen:

Damit bei Grabungs- und Bauarbeiten an der geplanten Trasse keine ober- und vor allem unterirdischen Leitungen beschädigt werden, erheben wir die Lage sämtlicher in einem Projektbereich vorhandenen Leitungen. Sämtliche möglicherweise betroffenen Leitungsträger werden kontaktiert und um Bekanntgabe ihrer Leitungen gebeten (zum Beispiel: OMV, Wienstrom, Wiengas, Telekom, ÖBB, UPC, …).

Sämtliche digitalen Leitungspläne kombinieren wir zu einem einheitlichen Einbautenplan. Analoge und als PDF übermittelte Pläne werden anhand von digital verfügbaren Leitungen kontrolliert und bei Bedarf digitalisiert.

Einbautenplan Einbautenplan

Ergänzende Vermessung:

Durch Reambulierung stellen wir fest, inwiefern vorhandene Pläne vollständig beziehungsweise aktuell sind. Bei Bedarf wird der betroffene Bereich neu vermessen:

Differential GPS und terrestrische Vermessung werden entsprechend den lokalen Gegebenheiten auf wirtschaftliche Weise kombiniert:

  • Verdichtung des lokalen Festpunktfeldes
  • Vermessung des Straßenraumes: Straßenränder, Randsteine, Bodenmarkierungen, Verkehrszeichen, Zäune, Gebäude, Eingänge, Einfahrten, Schienen etc.
  • Infrastruktur (Laternen, Ampelanlagen, Kanaldeckel, Einlaufgitter etc.),
  • Hochspannungsleitungen (inklusive Durchhang mit Temperatur zum Messzeitpunkt)

Struktur Heizhaus Gaswerk

Mehr ...

Die WIEN ENERGIE Gasnetz GmbH benötigte zur Ausschreibung der Abbrucharbeiten des alten Heizhauses des Gaswerkes in Wien Simmering fundierte planliche Grundlagen.

Die komplexen Struktur des Gebäudes mit unterschiedlichsten Mauer- und Deckenstärken, Baumaterialien und komplexen massiven Betonfundamente der ehemaligen Heizanlagen stellte eine besondere Herausforderung für den Vermesser dar.

PanoramaSp8_c
Panorama Erdgeschoß Innenansicht

Zur Datenerfassung setzte die Vermessung Schmid ZT GmbH einen 3D-Laserscanner in Kombination mit digitalen Farbbildern ein. Das Heizhaus mit einer Fläche von rund 2.000 m² und einer Höhe von über 20m  wurde von 66 terrestrischen Scan-Positionen sowohl außen, als auch sämtliche Innenräume vermessen.

Aus den eingefärbten Laserscan-Punkten wurden einerseits True Orthophotos der Fassaden berechnet. Andererseits legten wir an signifikanten Positionen horizontale und vertikale Schnitte durch die erfasste Punktwolke.

eg_aussen1   erdgeschoss

Aus den Schnitten können sämtliche Maße und Dimensionen wie Längen, Höhen, Mauer- und Deckenstärken abgegriffen werden.

P_all_x95_dick        P_all_x80_dick

Dies bildet die Grundlage zur fundierten Berechnung der statischen Gegebenheiten, des Abbruchaufwands und der im Zuge des Abbruchs anfallenden und zu entsorgenden Kubaturen.

Ein Vorteil der Erfassung mittels Laserscan liegt darin, dass auch nach Abschluss der Außendienstarbeiten aus der  vorhandenen Punktwolke jederzeit beliebige Auswertungen vorgenommen werden können.

Galawagen Schloss Schönbrunn

Mehr...
Oft wird werden für Analysen oder Restaurierungszwecke historisch wertvoller Objekte genaue Unterlagen benötigt. Meist existiert kaum Planmaterial.

Animation_nonstop_1

Berühren Verboten!
Die Behandlung unterliegt strengen Richtlinien.
Umgebungsbedingungen wie Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind im Idealbereich und möglichst konstant zu halten, helles Licht ist verboten. Fotografien dürfen nur ohne Blitz gemacht werden, Berührungen sind zu vermeiden und Zerlegen ? . . . .

Zur Vermessung des Galawagens „W018“ aus dem Jahre 1865 in der Wagenburg des Schlosses Schönbrunn setzte die Vermessung Schmid ZT GmbH einen 3D-Laserscanner in Kombination mit digitaler Fotografie ein.

Scan_PosNr
Von
32 terrestrischen
Scan-Positionen

wurden insgesamt
35 Mio. Punkte
gemessen.

 

 

 

Folgende Produkte wurden abgeleitet:

  • True Orthophotos der Außenansichen
  • horizontale und vertikale Schnitte in Abständen von 50 mm
  • CAD-Pläne von Fahrgestell, Radaufhängung, Drehkranz, etc.

Kutsche_SeiteKutsche_Back Kutsche_Top

Daraus können genaue Baupläne rekonstruiert werden. Für die Erforschung historischer Kutschen bietet sich erstmals die Möglichkeit, anhand präziser Messdaten und anschaulicher Planzeichnungen wissenschaftliche Vergleiche anstellen zu können, die bisher in dieser Form nicht möglich waren.

Johann Strauß Denkmal

Mehr...

Zur Bestandsdokumentation des Johann Strauß-Denkmals im Wiener Stadtpark hat die Vermessung Schmid ZT GmbH das Denkmal  mittels terrestrischem Laserscanner vermessen. Synchron wurden vom Scanner aus digitale Bilder aufgenommen. 

Die über 15 Mio. Punkte wurden anhand der RGB-Bilder eingefärbt und daraus folgende Produkte abeleitet:

  • true Orthofotos
  • 2D Strichpläne
  • 3D-Animation

Strauß_Auswert_frontStrauß_Auswert_seit

Hauptbahnhof St.Pölten

Mehr...
Turm_Scan4Axo

Der Hauptbahnhof St. Pölten war eines der ersten Objekte, das die Vermessung Schmid ZT GmbH bereits 2003 für die ÖBB mittels terrestrischer Laserscanning- Technologie vermessen hat.

Ausgehend von 16 Scanpositionen wurden 6 Mio. Messpunkte erfasst.

Sämtliche Scan-Arbeiten wurden bei uneingeschränktem Fahrbetrieb durchgeführt. Abgeschattete Objekte und Fassadenteile wurden von benachbarten Scanpositionen aus erfasst.

Im Zuge der Auswertungen wurde aus der 3D-Punktwolke störende Objekte und Passanten entfernt.

Aus der resultierenden eingefärbten Punktwolke wurden Planungsgrundlagen für den Umbau abgeleitet.

Von den einzelnen Fassaden einschließlich der zugehörigen aufstrebenden Dachflächen wurden True Orthophotos erstellt.  Vorspringende Gebäudeteile wie zum Beispiel Vordächer und Säulen wurden entsprechend Kundenwunsch weggelassen beziehungsweise einheitlich eingefärbt dargestellt. Auf Basis der True Orthophotos wurden detaillierte 2D-Strichpläne der Fassaden und Fassadenelemente digitalisiert.

Vertikalschnitte liefen die horizontale und vertikale Bemaßungen der Fassaden.

Spange Götzendorf

Mehr ...

Die ÖBB plante eine neue Eisenbahnstrecke zur schnelleren Verbindung vom Flughafen Wien zur slowakischen Hauptstadt Bratislava.

Die 3D-Visualisieurung der UVM Systems GmbH verschaffte den Ortsbewohnern einen anschaulichen Überblick über das Projekt. Im Zuge des Genehmigungsprozesses wurden die 3D-Simulation auf zahlreichen Informations-Veranstaltungen präsentiert und Fragen der Anrainer beantwortet. Zusätzlich wurden Videosequenzen mit Überflügen über die geplante Strecke in unterschiedlichen Höhen erstellt.

In Kooperation führten die Vermessung Schmid ZT GmbH und die UVM-Systems GmbH folgende Arbeiten durch:

  • terrestrisches Laserscanning
  • Luftbildauswertung
  • Erstellung eines Geländemodells
  • Erstellung und Texturierung von Gebäudemodellen
  • 3D Modellierung des Eisenbahnprojektes
  • Animation des fahrenden Zuges
  • 3D Visualisierung (mit CityGRID)


Durch die anschauliche Präsentation erhielt  das geplante Projekt eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung. Das schaffte die Voraussetzung für eine rasche Genehmigung des Projekts durch die zuständigen Behörden.

Eisbärengehege Tiergarten Schönbrunn

Mehr...

Auf einer Fläche von 1.700 m²  wurde im Tiergarten Schönbrunn
ein neues Eisbärengehege errichtet.

Im Zuge der Planungen wurde manuell ein maßstäblich verkleinertes Modell erstellt.
Für weitere Planungen wurde ein digitales Modell im Maßstab 1:1 benötigt.

Die Vermessung Schmid ZT GmbH scannte die Rohfassung des plastischen Modells mit hoher Auflösung mittels terrestrischem Laserscanner. Die 14 Mio. Scanpunkte wurden maßstäblich in einen Maßstab 1:1 hochgerechnet und daraus ein 3D-Höhenschichtenplan abgeleitet.

eisbaer_ISO

Dieser bildete die Grundlage für die weiterführenden Planungen.